Michael Wissmann
* 1955 in Schönenwerd/SO, CH


Michael Wissmann

* 1955 in Schönenwerd/SO, CH

1974-79

Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart

1980-1984

Aufenthalt in Rom

1985-97

lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Zürich

1994

wird Mitglied der Xylon (Internationale Vereinigung der Holzschneider www.xylon.ch )

seit 1998

lebt und arbeitet in Uster

seit 1999

zeigt Ausstellungen von zeitgenössischen Künstlern, die mit Holzschnitt arbeiten, in der eigenen Werkstatt-Galerie, verbunden mit Autorenlesungen


Kontakt
info@relateart.ch


Ausstellungen (Auswahl)

2007   Holzschnitte, Galerie Art + Vision, Bern
2006   Othmar Eder, Theo Hurter, Michael Wissmann, Städtische Galerie Tuttlingen/D
    Xylon Schweiz, Galerie im Stadthaus Opfikon
    Kleinstformat, Kunstdach Uster
2005   Dreifach, Neue Holzschnitte der Xylon A, D und CH, Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen/D, Gewerbemuseum Winterthur u.a.a.O.
2004  

Galerie im Stadthaus Opfikon

2003   Galerie Alexander, Winterthur
    SehBäume, Seegarten des Hotel Sonne, Küsnacht
2002   Skulptur 02, Villa Mettlen, Muri/BE
    Rohling, Galerie Art + Vision, Bern
2000   Kunst im alten Schützenhaus, Zofingen
1994   Galerie im Amtshimmel, Baden
1992   Linolschnitt heute, Bietigheim/ Bissingen, D
1986   Galerie Siegert, Basel
1984   Galerie im alten Stadthaus, Zofingen


Auszeichnungen
2001   Kunstförderpreis der Stadt Uster


Michael Wissmann begann Mitte der 70er Jahre als Maler. Zunächst Gegenständliches löste sich bald auf in freie Farbflächen um sich später blockartig zu konzentrieren. Wissmann dokumentiert diesen Schritt unter dem Begriffspaar "Farbkörper-Bildkörper". Ab 1996 schliessen aus dem Block gehauene Holzskulpturen und Holzschnitte an. Seither nutzt Michael Wissman in erster Linie Holz- und Linolschnitt und reine geometrische Formen in immer neuen Ordnungen, um die Wahrnehmung von Linie, Fläche und Körper bzw. Raum systematisch darzustellen. Die Ergebnisse sind Bildobjekte voller Farb- und Ton-Valeurs, die noch immer den Maler verraten, aber zugleich ganz eigen im weiten Feld konstruktiver Bildansätze stehen.

Wissmanns flache Holzkästen, auf die das bedruckte Japanpapier die Seiten umgreifend aufkaschiert ist, sind auf komplexe Art multiperspektivisch, auch wenn das zugrunde liegende System, einmal erkannt, vollständig nachvollziehbar und sogar einfacher als vermutet ist. Wissmann schafft es so, das Geplante und das Erscheinende, die Systematik und das Phänomen als eben nicht deckungsgleiche Grössen vor Augen zu führen. Idee und wahrnehmbares Ergebnis der entsprechenden Umsetzung gehören unterschiedlichen Sphären an. Meist ist das System in der nur linearen Zeichnung klar. Aber durch die Farbe und die von ihr besetzte Fläche erfährt es zahlreiche Modulationen, die sich für die Wahrnehmung auswirken. So kommt es nicht selten zu paradoxen Bildlösungen. Das Auge meldet Raum, Körper, Perspektive, die streng konstruktive Logik sagt, dass diese sich nicht einem Nenner fügen. Unruhe entsteht, man stösst an die philosophische Problematik des Widerspruchs. Und tatsächlich, der Widerspruch oder besser die Tat gegen die Regeln prägt Wissmanns Arbeit in vielerlei Hinsicht.



 
 
     
Roid Segment Satz d, 2007. Holzschnitt auf Bütten, 100 x 140 cm   Roid Segment Satz e, 2007. Holzschnitt auf Bütten, 100 x 140 cm
     
 
 

Quad Würfel, 2006. Holzschnitt auf Shoji-Papier, Kaschiert auf Holz,

80 x 120 x 5 cm

 
 
 

Geviert Rautenraum grau, 2001. Holzschnitt auf

Shoji-Papier kaschiert auf Holz, 64 x 64 x 5 cm

 
 
   
 
Geviert Rautenraum gelb, grau, gelb, 2001. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz, 64 x 64 x 5 cm
 
 
 

Geviert Rautenbogen (Sechserblock Cavex), 2002. Holz-

schnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz, je 64 x 64 x 5 cm

 
     
 
     
Zeichnung Nautic   Nautic, dreiteilig, 2005. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz,

2mal 64 x 64 x 5, 1mal 128 x 64 x 5 cm

     
     
 
     
Zeichnung Rautenbogen (Cavex), Detail  

Geviert Bogenfuge, 2002. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz,

je 128 x 64 x 5 cm

     
     
 
     
Zeichnung Lektro   Lektro, 2001. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz, 50 x 70 x 5 cm
     
     
 
     

Quart Balken (schwarz-grün-grün), 2004. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz, 50 x 70 x 5 cm

 

Quart Balken (grau-grau-schwarz),

2004. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz, 50 x 70 x 5 cm

     
     
 
     

Taag I, Variation 1/6, 2004. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz,

50 x 70 x 5 cm

 

Taag I, Variation 6/6, 2004. Holzschnitt auf Shoji-Papier kaschiert auf Holz,

50 x 70 x 5 cm

     
  

© 2007 relateart und die Künstler